So wird die DSGVO zum Vertriebsmotor

Fast ein Jahr nach dem Start der DSGVO existiert in den Unternehmen immer noch Unsicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten. Auf unserem Event am 14. Mai haben wir aufgezeigt, wie Unternehmen die DSGVO sicher stellen und gleichzeitig die Daten für Vertriebsaktionen nutzen können.

Zum Auftakt unserer Veranstaltung referierte Sabine Heukrodt-Bauer, Fachanwältin für Informationstechnologierecht und gewerblichen Rechtsschutz über den rechtlichen Rahmen der DSGVO. Sie stellte den aktuellen Stand der Rechtssprechungen und der wichtigsten Regelungen vor. Großen Anklang fand der Umgang mit Social Media Kanälen wie Facebook und Xing.

Ulrich Sohn von Uniserv stellte den Zusammenhang zwischen Datenqualität und DSGVO vor. Er zeigte auf, wie mit dem Customer Data Hub Daten über verschiedene Kanäle vernetzt werden können und sicher gestellt wird, dass diese Daten auch eindeutig und qualitätsgeprüft vorliegen.

Im dritten Teil demonstrierte Sebastian Krebs, Vertriebsleiter der curexus, wie die DSGVO-Anforderungen mit Unterstützung einer eigens entwickelten technischen Lösung sicher gestellt werden. Kern der Lösung ist dabei die Erfassung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten, die Automatisierung DSGVO-konformer Kommunikation und das in Echtzeit. In einer Live-Demo zeigte er die Lösung anhand verschiedener Customer Journeys im Salesforce.

Das hohe Interesse der Teilnehmer und die spannenden Gespräche rund um die Vorträge zeigen uns, dass die Umsetzung der DSGVO noch nicht vollständig in den Unternehmen gelöst ist und die Veranstaltung einen hohen Nutzwert hatte.

Sie haben das Event verpasst, wollen aber trotzdem mehr über die Inhalte wissen? Dann kontaktieren Sie jetzt Antje Socher: antje.socher@curexus.com. Oder schauen Sie sich hier eine kurze Demo an.

Sebastian Krebs im Vortrag zur DSGVO-Lösung Vortrag zur DSGVO-Lösung